anrufenmailenSprechzeitenTerminteilen
Haltenhoffstraße 41 (Haus G), 30167 Hannover 0511-715566 info@orthopaediepraxis-nordstadt.de
Orthopädie Praxis Nordstadt, Hannover

Orthopädie Praxis Nordstadt

Haltenhoffstraße 41 (Haus G)
30167Hannover

0511-715566
0511-1611721
info@orthopaediepraxis-nordstadt.de

Sprechzeiten

Mo7:15-12:00 | 13:00-17:30 Uhr
Di7:15-12:00 | 13:00-17:30 Uhr
Mi7:15-12:00 | 13:00-15:30 Uhr
Do7:15-12:00 | 15:30-19:30 Uhr
Fr7:15-12:00 Uhr

Orthopädie Praxis Nordstadt, Hannover

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Orthopädie Praxis Nordstadt, Hannover

Sprechzeiten

Mo7:15-12:00 | 13:00-17:30 Uhr
Di7:15-12:00 | 13:00-17:30 Uhr
Mi7:15-12:00 | 13:00-15:30 Uhr
Do7:15-12:00 | 15:30-19:30 Uhr
Fr7:15-12:00 Uhr

Termin
online buchen
Doctolib

Leistungen

Ambulant/stationäre operative Behandlung

Ambulante Operationen sind Operationen, nach denen der Patient nur kurze Zeit in der Operationseinheit oder im Krankenhaus verbringt. Als ambulant wird eine Operation angesehen, wenn die Entlassung am TagderOperation erfolgt. Für die Operationen werden verschiedene Narkoseverfahren angeboten – Leitungsanästhesie (Plexus), Fußblock, Peridural- oder Spinalanästhesie, Vollnarkose. Wer entscheidet über die ambulante Operation? Nachdem sich der Patient […]

mehr erfahren

Chirotherapie

Die Chirotherapie ist eine medizinische Schule, die zur Heilbehandlung bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparats angewendet wird. Sie wird vor allem bei Rücken- und Gelenkbeschwerden eingesetzt. Dabei geht sie davon aus, dass Verschiebungen der Wirbel aus ihrer normalen Lage zu Irritationen des Nervensystems führen. Bei der Behandlung werden energiereiche Impulse gesetzt, Gelenke und Gewebe werden nur minimal […]

mehr erfahren

Physikalische Therapie

Konservative Behandlung von orthopädischen Erkrankungen mittels Physiotherapie oder physikalischen Mitteln. Unter Physikalischer Therapie wird die Anwendung äußerer Maßnahmen auf den Körper verstanden. Hierzu zählen u.a. Stromanwendungen, Behandlungen mit Wärme oder Kälte, Streckbehandlungen und Massagen. Einige physikalische Anwendungen führen wir in unserer Praxis selbst durch.

mehr erfahren

Sportmedizin

Sportliche Aktivität hat einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden. Sie kann die Funktionen des aktiven passiven Bewegungsapparates erhalten und verbessern. Auch noch im hohen Alter lassen sich deutliche Zugewinne in der Leistungsfähigkeit des Bewegungsapparates erzielen. Sportliche Aktivitäten sollten aber nicht übertrieben werden. Es ist wichtig auf den Körper zu „hören“ und bei […]

mehr erfahren

Technikersprechstunde

Versorgung und individuelle Anpassung von orthopädischen Hilfsmitteln.

mehr erfahren

Knochendichtemessung

Als Knochendichtemessung, auch Osteodensitometrie, werden medizinisch-technische Verfahren bezeichnet, die zur Bestimmung der Dichte, bzw. des Kalksalzgehaltes des Knochens dienen. Menschen mit vermindertem Kalksalzgehalt tragen ein erhöhtes Risiko für Knochenbrüche. Betroffen sind vor allem Frauen in der Menopause, Männer über 50 Jahre, Raucher, Alkoholiker und Menschen mit Mangelernährung bzw. Vitaminmangel. Auch bestimmte Erkrankungen wie die Hyperthyreose […]

mehr erfahren

Computertomographie (CT)

Die Computertomographie wird als schnelle und zuverlässige Methode zur Darstellung von Veränderungen an Knochen und bestimmten Weichteilen genutzt. Mit Hilfe von Röntgenstrahlen wird eine Querschnittsaufnahme der zu untersuchenden Körperregion erstellt. Dabei wird eine große Zahl von Röntgenbildern aufgenommen und im Computer ausgewertet. Die Bilder ergeben im Computer ein dreidimensionales Bild, das z.B. Tumore oder Ödeme […]

mehr erfahren

Magnetresonanz-Tomographie (MRT)

Die Magnetresonanz-Tomographie, auch als Kernspintomographie bekannt, ist eins der wichtigsten bildgebenden Untersuchungsverfahren in der Orthopädie. Mit Hilfe von Magnetfeldern und Radiowellen lassen sich selbst kleinste Veränderungen wie z.B. Entzündungen an Knorpel und Gelenken darstellen. Diese sehr sichere Untersuchungsmethode ist völlig strahlenfrei. Sie sollte jedoch nicht bei Patienten durchgeführt werden, die einen Herzschrittmacher und bestimmte Metallteile […]

mehr erfahren

Szintigraphie

Bei speziellen Fragestellungen zum Knochenstoffwechsel wird die Knochenszintigraphie eingesetzt. Dabei wird entweder eine bestimmte Körperregion oder der gesamte Körper von einem Facharzt für Radiologie untersucht. Vor der Szintigraphie wird dem Patienten eine kleine Menge eines radioaktiven Mittels in eine Vene injiziert. Eine erste Aufnahme nach wenigen Minuten lässt die Durchblutung im untersuchten Bereich erkennen. Aufnahmen, […]

mehr erfahren

Funktions- und Kraftanalyse

der Extensorenmuskulatur des Rückens im Rahmen der MKT (medizinische Kräftigungstherapie) – Kieser, Hannover. Siehe hierzu unseren Info-Flyer „Kraft als Medikament“.

mehr erfahren

Röntgen

Knochen und Gelenke lassen sich mit Röntgenstrahlen sehr gut darstellen. Röntgenuntersuchungen sind mit den heute verwendeten Geräten nur noch mit einer geringen Strahlenbelastung verbunden. Die Einhaltung der zulässigen Werte wird gemäß den geltenden Vorschriften zum Strahlenschutz regelmäßig geprüft.

mehr erfahren

Sonographie

Die Untersuchung ist strahlenfrei und praktisch risikolos. Die Untersuchung kann bei Säuglingen Kleinkindern und Erwachsenen angewandt werden. Erkennen von Verletzungen der Sehnen, der Muskulatur und Reizzuständen am Schleimbeutel. Früherkennung von Hüftreifungsstörungen bei Säuglingen.

mehr erfahren

3D-Wirbelsäulenvermessung (Diagnostik – IGeL)

Die dreidimensionale Wirbelsäulenvermessung ist ein neues Untersuchungsverfahren, das ohne Röntgenbelastung für Verlaufskontrollen bei Wirbelsäulenproblemen wie z.B. Wirbelsäulenfehlstellungen und –verformungen (Skoliose), chronische Rückenschmerzen, Kopfschmerzen (Spannungskopfschmerzen), wiederkehrende Muskelverspannungen der Wirbelsäule und des Nackens eingesetzt wird. Da es sich um eine sanfte diagnostische Methode handelt, die mittels Lichtraster erstellt wird, hat dieses Verfahren keine Nebenwirkungen. Kindern mit Wirbelsäulenschäden […]

mehr erfahren

Hyaluronsäure (Arthrose-Therapie – IgeL)

Die Hyaluronsäure ist Hauptbestandteil der Gelenkflüssigkeit und wirkt als Schmiermittel bei allen Gelenkbewegungen. Die Hyaluronsäure zeichnet sich durch strukturviskose Eigenschaften aus. Mit zunehmendem Gelenkverschleiß resultiert eine Abnahme der Viskosität der Gelenkschmiere, dies führt zu einer erhöhten Reibung im Bereich des Gelenkknorpels und letztendlich kommt es immer mehr zu einer Reduktion der Gelenkschmiere. Hyaluronsäurepräparate werden in […]

mehr erfahren

Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Sie geht von Lebensenergien des Körpers aus (Qi), die auf definierten Längsbahnen, den Meridianen, zirkulieren und angeblich einen steuernden Einfluss auf die Körperfunktionen haben. Ein gestörter Energiefluss wird für Erkrankungen verantwortlich gemacht und soll durch Stiche in/auf den Meridianen angenommene Akupunkturpunkte ausgeglichen werden. Unterschieden werden […]

mehr erfahren

Extrakorporale Stosswellentherapie – ESWT (Therapie – IGeL)

Die Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) ist ein Heilungsbeschleuniger. Schmerzhafte Sehnen wie auch nicht heilende Knochenbrüche heilen schneller mit der ESWT. Aber auch andere Gewebe wie die Haut bei Verbrennungen, Muskel nach Verletzungen oder auch Nerven werden in ihrer Heilung beschleunigt, weil u. a. Stammzellen durch die ESWT aktiviert werden. Wir sind eine der erfahrensten Praxen auf […]

mehr erfahren

FDM (Fasziendistorsionsmodell)

Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) wurde von dem amerikanischen Osteopathen und Notfallmediziner Stephen Typaldos entwickelt und ist eine neue Methode zur Schmerztherapie. Sie wird bei Schmerzen im Bereich des Bewegungsapparats eingesetzt, wie z. B. bei Gelenkschmerzen, Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen sowie Sportverletzungen. In zahlreichen wissenschaftlichen Studien wurde die Wirksamkeit schon unter Beweis gestellt. Die Ursachen der Beschwerden […]

mehr erfahren

ACP (autologes conditioniertes Plasma)

Verletzungen an Muskeln, Sehnen, Bändern und dem Gelenkknorpel können mit einer ACP-Therapie bzw. PRP-Therapie behandelt werden. Es handelt sich hierbei um eine neue Therapieform, mit der sowohl degenerativ (durch Verschleiß) wie auch traumatisch (durch Verletzungsfolgen) bedingte Zustände behandelt werden. Bei dieser Eigenbluttherapie wird die natürliche Selbstheilung von Gewebe mit körpereigenen Heilungsfaktoren gefördert. Im Blutplasma und […]

mehr erfahren

Laserakupunktur

Die Akupunktur ist Teil der chinesischen Medizin (TCM), mit der seit mehr als 2000 Jahren viele Krankheiten erfolgreich behandelt werden. Die TCM stellt den Menschen als Einheit von Körper und Geist in den Mittelpunkt. Nach dieser Auffassung verlaufen Meridiane durch den gesamten Körper, die für den Energiefluss verantwortlich sind. Treten Blockaden im Energiefluss auf, können […]

mehr erfahren

Kinesio-Taping

Schmerzhafte Erkrankungen des Muskel-, Sehnen- und Skelettapparates werden mit elastischen Klebebändern therapiert. Kinesiologie-Tapes sind Textilbänder mit Spezialbeschichtung, die auf den Körper geklebt werden. Mediziner verwenden den Tapeverband vor allem in der Sportmedizin. Es ist eine altbewährte Methode, um verletzte Gelenke ruhigzustellen. Die Tapes haften gut auf der Haut und sind sehr dehnbar. Sie sollen Muskeln […]

mehr erfahren

Edukative Medizin

Inhalte folgen…

mehr erfahren

Psychosomatische Grundversorgung

Inhalte folgen…

mehr erfahren

Künstlicher Gelenkersatz – „die neue Hüfte“

Die Hüft-TEP ist die Totale Endo Prothese also der vollständige Ersatz eines Hüftgelenkes. Bestandteile wie Gelenkkopf und -pfanne werden dabei durch künstliche Materialien ersetzt. Die Komponenten bestehen aus Metall oder Keramik und einem sehr abriebfesten Kunststoff, der ein flexibles Gleiten der Gelenkflächen ermöglicht. Die Hüft-Operation erfolgt im Nordstadtkrankenhaus meist ohne große Schnitte. Wir operieren schonend […]

mehr erfahren

Arthrose in der Hüfte

Der Gelenkverschleiß an der Hüfte, von den Medizinern Hüftarthrose oder Coxarthrose genannt, leiden die Patienten unter starken Schmerzen und können sich nur noch sehr eingeschränkt bewegen. Die Arthrose stellt die weltweit häufigste Gelenkerkrankung dar. Das am häufigsten betroffene Gelenk ist die Hüfte. Ungefähr 5 % der Menschen in Deutschland über 60 Jahren leiden an einer […]

mehr erfahren

Lasertherapie

Die LASERNEEDLE-Therapie wird unter anderem bei folgenden Beschwerden erfolgreich angewandt: Arthritis und Arthrosen Sehnenentzündungen (z. B. Achillessehne) Muskelverletzungen Knochenbrüchen und Knochenödemen Nacken- und Rückenschmerzen schnellere Rehabilitation nach OP am Bewegungsapparat Zusätzlich unterstützt sie schnellere Regeneration nach sportlicher Aktivität. Warum LASERNEEDLE-Therapie? Die LASERNEEDLE-Therapie erzielt schnelle und nachhaltige Heilungseffekte bei chronischen und akuten Funktionsstörungen der Gelenke, bei […]

mehr erfahren